1. DER ZEITGEIST SAGT:

WIR LEBEN IN EINER VUCA-WELT: Volatility-Uncertainty-Complexity-Agility

Unsere Position:

  • Natürlich leben wir in einer Zeit kolossaler Veränderungen. Vielleicht werden wir in einigen Jahren zurückschauen und sagen: Ja, die Veränderungen waren fundamental! Nach „Digital“ und „Pandemie“ stehen Berufswelt und Privatleben in einem völlig anderen Licht!
  • Aber nicht für jeden ist diese VUCA-Welt anregend, positiv herausfordernd und stimulierend. Viele Menschen sind irritiert, orientierungslos und unsicher. Für sie sind die VUCA-Bedingungen bedrohlich.
  • Wir müssen auf alle Menschen eingehen, die wir führen.

2. DER ZEITGEIST FRAGT:

Ist Führung heute überhaupt noch ein Thema?

Unsere Position:

  • Führung war immer ein Thema. Und das wird lange bleiben – in Unternehmen, Organisationen und Projekten. Aber Führung hat sich verändert: In Form und Methode. In Begründung und Legitimation. Im Verständnis und im Vorgehen.

3. EINE STIMME DES ZEITGEISTES POSTULIERT:

„Heute braucht man doch keine Führungskräfte mehr!“

  • Sind Mitarbeitende heute nicht selbstständig, kompetent und motiviert genug?
  • Müssen Führungskräfte heute nicht nur noch Enabler sein, die für Mitarbeitende Hindernisse wegräumen müssen, um erfolgreich zu sein?

Unsere Position:

  • Führung ist heute völlig unterschiedlich. In Branchen, in Firmen, in Bereichen. Bei Persönlichkeiten, in den Erwartungen der Mitarbeitenden und in verschiedenen Situationen: In Alltag, Konflikten und Krisen…
  • Leadership bezieht Position. Kann mit Menschen umgehen. Kann Kommunikation. Fördert Mitarbeiter. Setzt Herausforderungen. Und kann Selbstreflexion genauso wie die Entwicklung der Unternehmens-Kultur. Leadership lernt!
  • Mitarbeitende sind Individuen. Haben unterschiedliche Erwartungen. Sie sind nicht konstant, sondern haben Stimmungen und unterschiedliche Erfahrungen. Von Vorgesetzten verlangen sie mehr als von sich selbst.
  • Leadership hat Kontur. Bewährt sich im Konflikt. Ist gut in der Analyse. Vertritt eine Gesamtsicht und eine Gesamtverantwortung.
  • Führung richtet sich an Zielen aus. An Werten. Und an Menschen.

4. SIND HIERARCHIEN HEUTE NICHT SCHON ALTMODISCH UND ÜBERFÄLLIG?

  • Nein, aber ihre Form hat sich verändert und ist vielfältiger als früher. Verschiedene Unternehmenskulturen und Milieus verlangen verschiedene Verhaltensweisen der Führungskräfte.
  • Kein Unternehmen / keine Organisation kommt ohne Hierarchien aus.
  • Führung ist „oben“ anders als in der Mitte und „unten“.
  • Führung kann intuitiv sein. Oder analytisch. Sachbezogen. Oder interaktionsbezogen.
    Am besten steht überall ein UND!
  • Führungsstärke verlangt Sensibilität, Erkenntnisfähigkeit und Bandbreite des Verhaltens.

Rufen Sie uns an, wenn es konkret werden soll!

Signet Böning Consult GmbH