Startseite // Warum die Welt (noch nicht) untergeht

Warum die Welt (noch nicht) untergeht

Kriege, Umweltverschmutzung, Finanzkreisen, Klimawandel, Terroristische Anschläge. Die Menschheit ist am Rande des Aussterbens und lebt in Zeiten von Unsicherheit, Chaos und Instabilität – so könnte man meinen. Die Chancen stehen gut, dass Menschen, die Sie kennen, dies auch glauben. Aber wie geht es der Welt in Wirklichkeit? Der US-amerikanische Luftfahrtingenieur Peter Diamandis zusammen mit Journalist Steven Kotler hat die menschliche Entwicklung von der Antike bis zur Neuzeit analysiert. Ihre Schlussfolgerung? Wir leben in den friedlichsten Zeiten der Weltgeschichte! Die Armen waren noch nie so reich, die Kranken nie so gesund, die Hungrigen noch nie so gut ernährt wie heute. Zahlen lügen nicht. Egal Welche Rückschlüsse man also aus medialen Hiobsbotschaften vorschnell ziehen mag, die Menschheit vor allem eines: die Fähigkeit, sich anzupassen. Und daher, so Peter Diamandis und Steven Kotler in ihrem positiven Manifest, werden wir auch zukünftige Herausforderungen überwinden. Für optimistische Schmökerer – und solche die es werden wollen – lesen Sie doch einfach im Überfluss: Die Zukunft ist besser als Sie denken. Sie können auch die TEDx Video von Peter Diamandis auf Youtube ansehen.

Wir von Böning Consult blicken in jedem Fall neugierig auf die Zukunft – und gestalten fleißig mit!

Kiril Tsvetkov