Startseite // Urbane Seelenpein – Wie die Stadt uns krank macht

Lärm, Hektik oder soziale Isolation: Städte stellen die mentale Gesundheit auf eine harte Probe. Menschen in urbanen Gebieten leiden häufiger als Landbewohner an psychischen Erkrankungen. Dazu gehören vor allem Depressionen oder Angststörungen. Ziehen etwa nur Labile in Metropolen? Nein! Sozialer Stress scheint Städtern zuzusetzen. Die gute Nachricht: Urbane Gebiete haben auch viele Vorzüge – Hier lesen Sie mehr

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen zum Thema mit:

*

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Ihr Beitrag wird nach Prüfung durch die Moderation anonymisiert und ggf. gekürzt auf unserer Seite veröffentlicht.