Startseite // Agilität

Agilität

beschreibt die Fähigkeit einer Organisation, flexibel, aktiv, anpassungsfähig und mit Initiative in Zeiten von Change und Unsicherheit zu agieren. In der Praxis werden unter Agilität die zentralen Aspekte von Geschwindigkeit, Anpassungsfähigkeit, Kundenzentriertheit sowie Haltung, ein agiles Mindset, verstanden.

Agilität wurde in der Wirtschaft als Alternative zur klassischen, prozess- oder projektorientierten Organisationsstrukturen aufgegriffen. Deren Hierarchie kann gegebenenfalls nicht mit schnellem Wandel mithalten. Daher gilt Agilität als Ausgangspunkt zum Wettbewerbsvorteil. Ursprünglich wurde der Begriff in der IT-Branche angewandt.

Möglichkeiten Agilität zu entwickeln und stärken sind:

  • Verantwortung an Mitarbeiter geben
  • Rahmenbedingungen für agile Vorgehensweisen schaffen
  • Eine Unternehmenskultur schaffen, die Fehler erlaubt
  • Ergebnisse, nicht Prozesse in den Mittelpunkt stellen
  • Stärken der Mitarbeiter fördern
  • Vertrauen unter Mitarbeitern aufbauen
leonie-hentrup

Leonie Hentrup

geht Trendwörtern
auf den Grund!

weitere Trendwörter

2
Trendwort

Agilität

Fähigkeit einer Organisation, flexibel, aktiv,
anpassungsfähig und mit Initiative in Zeiten von Change und Unsicherheit zu agieren.
In der Praxis werden unter Agilität vier zentrale Aspekte verstanden:
Geschwindigkeit; Anpassungsfähigkeit; Kundenzentriertheit; Haltung (agiles Mindset)

1
Trendwort

Vuca

Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity fassen die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt zusammen. VUCA erfordert differenzierte Handlungsmuster für die einzelnen Dimensionen und ein neues Verständnis von Führung in unbeständigen Systemen.