NEWS

Aktuelle Neuigkeiten für Sie

„Kein Aufstieg durch Bildung“

Wie Spiegel Online berichtet, zeigen Untersuchungsergebnisse des Wissenschaftszentrums Berlin und des Karlsruher Instituts für Technologie, dass Mitarbeiter, welche an sogenannten „non-formalen“ Weiterbildungen (technische, methodische, kulturelle Kurse) teilnehmen, nicht ihre Karriere steigern. Das klingt zunächst negativ für diese Art von Fortbildungsmaßnahmen. Allerdings betonen die Wissenschaftler auch die positiven Effekte: Sicherung des Arbeitsplatzes durch Anpassung an veränderte […]

Weiterlesen…

Was ist neu an agilen Organisationsformen – Alter Wein in neuen Schläuchen?

Stefan Kühl kritisiert in der NZZ den Hype um „Agilität“ und „Disruption“: Auch diese Aufregung sei lediglich eine der sich wiederholenden Wellen von Organisationsmoden und der darauf folgenden Redesign-Aktivitäten von Unternehmen. Die Mitarbeiter landeten dabei im „digitalen Strudel“. Kühl´s These lautet zusammengefasst: Sogenannte „agile“ Organisationen erzeugen mehr Probleme, als sie lösen. Hierarchien haben den Vorteil, […]

Weiterlesen…

Elysee-Vertrag 2.0

Genau 56 Jahre nach Abschluss des Elysee-Vertrags erfolgt nun die Neuauflage als Aachener-Vertrag. Zeitgleich unterzeichnen heute die französische Nationalversammlung und der Deutsche Bundestag das Dokument. Alles mehr als eine Geste? Emanuel Macron musste wiederholt auf die Erneuerung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags drängen. De Gaulle und Adenauer hatten diesen 1963 mit dem Ziel geschlossen, aus der unseligen […]

Weiterlesen…

100 Jahre Acht-Stunden-Tag

Ab 1956 warb der Deutsche Gewerkschaftsbund unter dem Motto „Samstags gehört Vati mir“ für die Einführung der Fünf-Tage- bzw. 40-Stunden-Woche. Als Regelarbeitszeit gilt der 8-Stunden-Tag tatsächlich erst ab den 60er-Jahren. Wie alles begann: Nach Beendigung des Ersten Weltkrieges und der nachfolgenden Revolution, die zur Abdankung des Kaisers und zum Ausruf einer parlamentarischen Republik durch Friedrich […]

Weiterlesen…

Individuelle Zukunftsfähigkeit – eine paradoxe Herausforderung

Wie K. Eidenschink auf dem Coaching-Kongress des DBVC in Potsdam präsentierte, geht es bei unserer persönlichen Zukunftsfähigkeit darum, Disruptionen unserer psychischen Selbstregulation bewältigen zu können. Sechs Thesen zeigen auf, dass – ganz im Sinne systemischen Denkens und Handelns – die Anforderungen an uns widersprüchlich sind. Nicht nur auf der Handlungsebene betrachtet, wo der Gewinn des […]

Weiterlesen…

Wirtschaftsbosse „geben auf“ – die (zukünftige) Macht liegt woanders

Simone Menne (ex-LH CFO) und René Obermann (ex-Telekom CEO) sind prominente Beispiele für das freiwillige Ausscheiden aus Spitzenpositionen im Top-Management deutscher Dax-Konzerne. „Die wahre Macht liegt künftig woanders“ formuliert der HBM: Nämlich in „Autonomie, Einfluss (und) Gestaltungsmacht“. Obermann hat natürlich andere Aufgaben übernommen, z.B. als Partner einer Private-Equity-Gesellschaft. Arbeitet aber in Co-Working-Spaces und kommt mit […]

Weiterlesen…

Wenn „Eliza“ lebt … pardon: goes live

Die digitale Zukunft im Business Coaching ist erreicht, sobald „Eliza“ auch sprechen gelernt hat. Dass „Digitale Medien im Coaching“ schon länger Verwendung finden, ist nicht neu. Elektronische Checklisten zur Reflexion eigenen Verhaltens und zur Unterstützung von Lernen und Selbststeuerung werden schon seit vielen Jahren verwendet. Jetzt kommen verschiedene, auch interaktive Apps hinzu, bis zu Chat-Bots […]

Weiterlesen…

80 Jahre „Reichskristallnacht“

Die November-Pogrome 1938, auch „Reichskristallnacht“ genannt, die sich auf die Nacht vom 09. auf den 10. November beziehen, jähren sich zum 80-sten Male. Sie stellen den Wendepunkt dar, an dem die Ausgrenzung jüdischer Mitbürger in die systematische Vernichtung überging, die während der sogenannten „Wannsee-Konferenz“ am 20. Januar 1942 durch Reinhard Heydrich industriell organisiert wurde. Heute […]

Weiterlesen…

Virtual Reality Coaching

„Verteufelt nicht das Digitale!“ schreibt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Heinrich Bedford-Strohm (DIE ZEIT 45/2018). Er sieht die Chancen der Technik z.B. bei der Therapie von Krankheiten. Gleichwohl verweist Bedford-Strohm auf die Gefahren, z.B. durch Internet Fake-News, sowie Hass und Aggression, wie zuletzt in Chemnitz geschehen. Der zugrundeliegende Google-Algorithmus verstärkt die Klickraten, […]

Weiterlesen…


nach oben