Startseite // Machtspielchen?! – Die dunkle Seite der paradoxen Führung

Machtspielchen?! – Die dunkle Seite der paradoxen Führung

Einem Chef es nie recht machen können. Mitarbeiter leiden unter Selbstzweifeln. Depression, Angst und Burnout sind alltägliche Begleiter. Mitarbeiter erkranken. Mitarbeiter kündigen. Das sind nur einige Konsequenzen paradoxer Führung. Wenn die gelobte paradoxe Führung missbraucht wird, dann leidet der Mitarbeiter – still. Das Unternehmen leidet unter gemindertem und geschwächtem Sozialkapital – offensichtlich. Führungskräfte, die Abhängigkeiten des Mitarbeiters ausnutzen. Führungskräfte, die immun gegen Verantwortung sind. Der Mitarbeiter hat immer die Verantwortung, aber nie recht. Die Führungskräfte lassen die Mitarbeiter nicht ungeschoren davonkommen. Sanktionen machen das Machtspiel perfekt. Handelt es sich um Einzelfälle? Nein. Erst recht nicht, wenn die Unternehmenskultur diese Form der Führung legitimiert. Es ist ein subtiles Machtspiel, dessen sich weder die Führungskraft noch der Mitarbeiter meistens bewusst sind. Aufklärung ist der Erste Schritt zur Besserung! Mehr Informationen hier: Gefangene der Paradoxie von C. Julmi

Luiana Martins Baltzer