Startseite // Ex und Hopp! – oder Hopp und ex?

Ex und Hopp! – oder Hopp und ex?

„Wenn ich gewusst hätte, dass es mich mehr als eine Milliarde Euro kosten würde, heute hier zu stehen, hätte ich es nicht gemacht“. Mit diesem Satz eröffnete Dietmar Hopp die Herbsttagung der Dievini Hopp BioTech Holding GmbH & Co. KG vor zwei Jahren. Die bis dahin gute Stimmung war damit dahin. Der größte Investor der deutschen Biotech-Szene hat sich verrechnet und investiert seit geraumer Zeit nicht mehr in neue Start-ups. Trotzdem hat Hopp für enorm viel Inspiration gesorgt und erreicht, dass viele Forscher ihre unternehmerischen Ideen in Deutschland und nicht in den USA umsetzen. Doch warum sollte er die laufend weiter notwendige Subvention nicht einfach einstellen, den Verlust verbuchen und alles platt machen? Neben der Rendite kann man Herrn Hopp sicher unterstellen, Visionär und Geschäftsmann zu sein. Selbstverständlich weiß er aber auch, dass der Biotech Markt global boomt und die Zukunft aus heutiger Sicht vieles (auch Rendite) verspricht. Deshalb bleibt er mit seinem Team und der Holding am Ball und fordert bzw. fördert mit der First in Class Devise. Mutig und vielversprechend!

Ein lesenswerter Artikel dazu findet sich hier im Manager Magazin.

Peter Kraft