Startseite // Die Zukunft der Arbeit

Die Zukunft der Arbeit

Im Zuge der Digitalisierung wandelt sich der Arbeitsmarkt radikal – und mit ihm die Gesellschaft.

Auf mehr als 20 Millionen Beschäftigte könnte die deutsche Wirtschaft im Jahr 2055 verzichten, wenn das Automatisierungs-Potenzial voll ausgeschöpft werden würde, so eine McKinsey Studie.
Die Tätigkeiten von Rechnungsprüfern, U-Bahn-Fahrern und Bauarbeitern werden schon jetzt zunehmend von Maschinen übernommen. Computer werden in Zukunft als Ärzte fungieren, die anhand der Symptome mit umfassendem Wissen genaueste Diagnosen erstellen – so die Prognose, Algorithmen sei Dank.

Gleichzeitig gewinnen im Zuge dieser Entwicklung Eigenschaften, die nur Menschen mitbringen, an Bedeutung.

Tenor Studien wie dieser: Die Auswirkungen auf die Gesellschaft werden immens sein und wegweisende Fragestellungen nach sich ziehen.

So könnte uns ein goldenes Zeitalter bevorstehen, in dem Menschen die freigewordene Zeit nutzen könnten, um etwas Sinnvolles für die Gesellschaft zu tun. Im Gegenzug erhielten die Bürger ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Mehr in WIRED (Ausgabe 02.2017).

Könnte mein oder Ihr Job auch von einem KI-System erledigt werden? Während mein Staubsaugroboter heute Abend die Wohnung putzt, werde ich bei einem kühlen Bier auf dem Balkon mal in Ruhe darüber nachdenken.

Philipp Hartmann