Startseite // Coaching-Praxisfelder

Im Juni 2012 fand unter dem Titel »Coaching meets Research … Praxisfelder im Fokus« in Basel der 2. internationale Coaching-Fachkongress statt. Die Publikation zum Kongress mit dem Titel „Coaching-Praxisfelder – Forschung und Praxis im Dialog“ gliedert sich in einen Online- und einen Print-Teil. Die ausgearbeiteten Kongressbeiträge sind im vorliegenden Online-Teil zu finden. Der Beitrag des deutschen Coaching-Pioniers Uwe Böning setzt auf neuartige Weise die Herausforderungen im Coaching in Beziehung zu den Sozialisierungshintergründen von Coach und Klient/in. Bönings zentrale These lautet: Der Erfolg im Coaching wird neben dem professionellen Methodeneinsatz vor allem durch die Passung sozialisationsspezifischer Erscheinungs- und Verhaltensweisen von Coach und Klient maßgebend mitgeprägt. Böning orientiert sich dabei am Milieu-Konzept, das in der modernen Marktforschung breite Verwendung findet und erkennbare Nähe zum Habitus-Konzept nach Bourdieu aufweist.