Startseite // Hohe Fluktuation der Generation Y

Den Unternehmen rennen die jungen Mitarbeiter weg! Die Millenial Deloitte Studie 2016 hat herausgefunden, dass weltweit 66% der Generation Y beabsichtigen, in den nächsten 5 Jahren das Unternehmen zu wechseln. Innerhalb der nächsten 2 Jahre sind es immer noch 44%. Woran liegt das? Die Millenial Deloitte Studie 2016 ist keine Wahrsager-Kugel, bietet jedoch interessante Hinweise:

Für young professionals sind die Optionen, eine Führungsrolle zu übernehmen und ihre Führungsfähigkeit weiterzuentwickeln die wichtigsten Faktoren bei Jobevaluationen. 48% der jungen Deutschen sind jedoch der Meinung, dass ihre Führungsfähigkeiten nicht ausreichend gefördert werden. Ein genauerer Blick auf die Zusammenhänge verdeutlicht den Verdacht: 68% derjenigen, die dem Unternehmen mindestens für die nächsten 5 Jahre treu bleiben wollen, werden in der Entwicklung ihrer Führungspersönlichkeit unterstützt. Im Vergleich dazu, sind nur 52% derjenigen, die das Unternehmen innerhalb der nächsten 2 Jahre verlassen wollen, der gleichen Meinung. Es scheint also einen wichtigen Zusammenhang zwischen der Entwicklung der Führungspersönlichkeit und der hohen Fluktuation der Mitarbeiter zu geben. Der Verlust von fähigen, jungen Mitarbeitern ist dabei nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn die young professionals von heute, sind die CEO‘s von morgen. Weiter zur Studie

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen zum Thema mit:

*

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Ihr Beitrag wird nach Prüfung durch die Moderation anonymisiert und ggf. gekürzt auf unserer Seite veröffentlicht.